Foto: Einsatzfahrzeuge bei einer Einsatzübung

Foto: DRK

Einsatzgruppe und Einsatzeinheit

Das DRK Winnenden stellt Einsatzkräfte für mehrere Einsatzmodule. Dazu gehört die Einsatzgruppe Bereitschaft, das Leistungsmodul Transport und das Leistungsmodul Führung der Einsatzeinheit 1 des Rems-Murr-Kreises.

Egal ob Brandeinsatz, Verkehrsunfall oder Massenanfall von Verletzten – Menschen in Not können sich auf die Bereitschaften des Deutschen Roten Kreuzes verlassen.

Spezialisten für kleine und große Notfälle

Foto: Einsatzkräfte zur Absicherung der FW bei einem Gefahrguteinsatz (Übung)

Die Bereitschaften im DRK sind auf alle Arten von Notfällen und Einsätzen vorbereitet. Mit rund 160.000 ehrenamtlichen Helfern sorgen die Bereitschaften mit dafür, dass sich die Menschen in Deutschland auf die geschlossene DRK-Hilfekette aus Beraten, Vorsorgen, Retten, Betreuen, Pflegen und Nachsorgen verlassen können.

Das DRK Winnenden stellt seit vielen Jahren die Feuerwehren Winnenden und Berglen, sowie seit einiger Zeit für die Feuerwehr Leutenbach, den Sanitätsdienst bei Brandeinsätzen sicher.

Die Einheiten im Detail

Foto: Einsatzkräfte zur Absicherung der FW bei einem Gefahrguteinsatz (Übung)

Einsatzgruppe Bereitschaft: mind. 3 Einsatzkräfte, alarmierbar über Funkmeldeempfänger.
Einsatzszenarien: Wohnungs- und Gebäudebrände, sonstige kleinere Einsätze

Die Einsatzgruppe Bereitschaft wird neben den Helfern vor Ort am häufigsten alarmiert.

Auf überörtlicher Ebene im Rems-Murr-Kreis sind wir Teil der Einsatzeinheit 1 "Unteres Remstal", die gemeinsam mit dem DRK Weinstadt, DRK Waiblingen, DRK Kernen i.R. und dem Malteser Hilfsdienst (MHD) Rems-Murr gebildet wird.

Leistungsmodul Transport EE1: 2 Einsatzkräfte DRK, 2 Einsatzkräfte MHD mit je 1 KTW-B
Einsatzszenarien: notwendige Verstärkung der Transportkapazität des Rettungsdienst

Leistungsmodul Führung EE1: 1 Zugführer, 1 stellvertrender Zugführer, 2 Führungsassistenten
Einsatzszenarien: Führung in großen Einsätzen von mehreren Einsatzmodulen

Einsätze mit der Feuerwehr

Bei Einsätzen mit der Feuerwehr kommt es nicht häufig, aber immer wieder, zur Situation, dass neben der reinen medizinischen Absicherung auch weitere Leistungen des DRK in Anspruch genommen werden. Dazu gehören Versorgung der Einsatzkräfte mit Mahlzeiten, Unterbringung oder Einkleidung von unverletzt Betroffenen, sowie die Unterstützung des Rettungsdienstes beim Transport und der Versorgung von leichter Verletzten.

Katastrophenvorsorge im DRK

Foto: Bei einer Helferübung zum Thema Brandanschlag tragen zwei DRK-Einsatzkräfte eine Frau aus der Gefahrensituation. Sie stützen vor allem den Kopf der Frau.
Das Deutsche Rote Kreuz ist Teil der größten Hilfsorganisation der Welt. Weltweit gibt es 186 Rotkreuz- und Rothalbmondgesellschaften, die bei Bedarf kooperieren. Mitglieder der DRK-Bereitschaften kommen deshalb auch im Ausland zum Einsatz. Bei Katastrophen innerhalb Deutschlands arbeiten die Bereitschaften in eingespielten Einsatzformationen eng zusammen.
 

Anprechpartner

Herr
Raphael Rojas

Tel.: n/a
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bevölkerungsschutz & neue Mitglieder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!